Gefahren beim Heizen.
Home

Gefahren beim Heizen.

Kaminfeuer

Johannes Pallweber von der TIROLER VERISCHERUNG macht darauf aufmerksam, dass die nötige Wartung vor der Inbetriebnahme der Heizung unablässig ist.

„Wenn ein Kachelofen für einen längeren Zeitraum nicht benutzt worden ist, weil er über den Sommer kalt gestellt war, kann es zu Ablagerungen kommen. Dies kann eine Gefahr darstellen, es kann zu einem Brand kommen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig den Kachelofen zu überprüfen, bevor man diesen anzündet.“

Alle Heizanlagen können Gefahren bergen.

Johannes Pallweber erklärt: „Elektrische Heizanlagen, Gasheizungen, ein normaler Küchenherd… überall dort wo Hitze entsteht, kann es zu Feuerschäden kommen. Auf die richtige Wartung gilt es besonders zu achten, z. B. sollte man regelmäßig den Kamin durch einen Kaminkehrer reinigen lassen. Auch bei der Gasheizung muss der Kamin regelmäßig geputzt werden.“

Wie kann man sich vorab absichern?

„Den richtigen Versicherungsschutz bietet die Feuerversicherung. Es kann trotz Vorbeugemaßnahmen zu einem Sachschaden durch einen Brand kommen. Man sollte daran denken, die Feuerversicherung sei es für das Gebäude und auch für den Inhalt abzuschließen.“

Die Kontrolle und die regelmäßige Wartung der Heizanlagen lohnen sich auf jeden Fall als Vorbeugemaßnahme zur Minderung der Brandgefahr.

„Kaminkehrer sind in Südtirol sehr fleißig  und regelmäßig unterwegs. In einzelnen Fällen werden die regelmäßigen Kontrollen und Wartungen durch die Hausbesitzer hinausgeschoben. Diese Termine nicht einzuhalten zahlt sich allerdings nicht aus, da es die Brandgefahr zu mindern gilt.“

Hinweis:

Vor Unterschrift lesen Sie bitte das Informationsheft.

Gefahren beim Heizen

Im Interview spricht Johannes Pallweber von den Risiken die das Heizen birgt und wie man diesen vorbeugen kann.